Internationales Pfingstcamp

Internationales Pfingstcamp

Unter dem Motto "Von der Dunkelheit zum Licht" gehört das internationale Pfingstcamp mit zu den ältersten jährlich stattfindenen Veranstaltungen: drei Tage abschalten vom Alltag, sich ganz auf das Training konzentrieren, den Tag frühmorgens mit einer 30 minütigen Meditation (Myong Sang) und anschliessendem Morgenlauf zu beginnen. Was auf den ersten Blick anstrengend erscheint, wird zu einem Erlebnis voll Gemeinschaft und Freude an der Bewegung, eben Shinson Hapkido pur...
Am Ende des Camps findet traditionell das Shinson Festival statt; kein Wettkampf sondern die Möglichkeit für JedeN zu zeigen wo er/ sie steht. Im Weitfallen (Bigong Nalbop), Formlauf (Hyong) oder eigener Kreation - letzteres alljährlich eine Vorführung voller Überraschungen und anregender Ideen.

Aus einer Fülle von Bildern haben wir hier einige Impressionen ausgewählt. Wir danken Artur Meisner vom Dojang Darmstadt für die Zurverfügungstellung der Fotos.

Die letzten Vorbereitungen...
Wie schön, sich wiederzusehn!
Das stets leckere Buffet
Der legendäre Morgenlauf
... und die Treppe
Beine zum Himmel -
Kopf zur Erde
Jedes Jahr gibt es auch einen themenbezogenen Vortrag
Das gemeinsame Abendessen: gemütlicher Ausklang und Austausch untereinander

Shinson Hapkido Festival Pfingsten 2017

Beim Festival 2017 konnten sich platzieren:

 Nakbop Flugfalltechniken

1. Platz: Frederic Paul, Darmstadt/D
2. Platz: Raphael Doppmann, Zug/CH

Hyong Formlauf

1. Platz: Regina Mogge, Buchholz/D
2. Platz: Ilka Volz, Hamburg 5 und Tobias Münch, München/D

Eigene Kreation

1. Platz: Jugendgruppe/Belgien „Jung Do“
2. Platz: Prüfungskandidaten zum 1. Dan: „Flora 31“

Preis für die größte Hilfsbereitschaft "Die freundlichste Person"
Markus Keck aus Reutlingen

Die Gewinner des diesjährigen Festivals
Gemeinschaft!

Shinson Hapkido Festival Pfingsten 2016

Beim Festival 2016 konnten sich platzieren:

Nakbop- Weitfallübung
1. Platz Moritz Elxnat, Dojang Darmstadt.
2. Platz Nakbop: Rasmus Hoiberg, Dojang Roskilde.

Hyong-Formlauf
1. Platz Mathias Rasmus Nielsen und Lukas Vinther Larsen, Dojang Holbaek.
2. Platz Hyong: Dirk Bierenstiel, Dojang Tübingen.

Eigene Kreation
1. Platz "STAR KI DO" - Olivier Wiesemes, Danis Nuri, Jonas Schott, Elisa Paepke, Christina Huby, Julian Kalfa, Johannes Lienne, Gael Buldgen, Cindy Chavet, Hannes Brudi, Jugendgruppen Belgien und Hamburg.
2. Platz  "Im Dschungel" - Axel Engelhart, Bärbel Bitzer, Heike Neuburger, Kerstin Rupp, Dojang Tübingen.

Preis für die größte Hilfsbereitschaft "Die freundlichste Person"
Nicole Schuurmann aus Lippstadt/Paderborn

Shinson Hapkido Festival Pfingsten 2015

Beim Festival 2015 konnten sich platzieren:

Nakbop: "Die weiteste Falltechnik"

1. Platz: Lukas Vinther Offenberg, Dojang Holbaek, 2 Kup
2. Platz: Victor Hartvig, Dojang Arhus, 1, Kup
3. Platz: Raphael Doppmann, Dojang Zug, 5. Kup

Hyong: "Der schönste Hyong"
1. Platz: David Petersen, Dojang Hvidovre, 1. Dan
2. Platz: Jörn, Regina, Thore, Wolmen, Sektion Buchholz, Dojang Lüneburg & Dänemark, gemischt
3. Platz: Anwärter zum 3. Dan, Dojang gemischt, 2. Dan
Eigene Kration: "Die beste Kreation"

1. Platz: Dojang Roskilde, Arhus, Holbaeck, Hvidovre, gemischt
2. Platz: Anwärter zum 2. Dan, Dojang international, 1. Dan

Preis für die größte Hilfsbereitschaft: "Die freundlichste Person"
Christian Schmidt, Dojang Hamburg

Shinson Hapkido Festival Pfingsten 2014

Beim Festival 2014 konnten sich platzieren:

Nakbop: "Die weiteste Falltechnik"
1. Platz: Mico Mitrovic, Dojang Darmstadt, 1. Kup
2. Platz: Rafael Doppmann, Dojang Zug, 7. Kup
3. Platz: Frederic Paul, Dojang Darmstadt, 1. Dan 

Hyong: "Der schönste Hyong"

1. Platz: Fiona Karl, Lisa Eisele, Marlene Linz, Dojang Hamburg 5 & Köln
2. Platz: Danträger Darmstadt und Umgebung, Dojang Darmstadt

Eigene Kration: "Die beste Kreation"

1. Platz: Dojang Hvidovre, Dojang Hvidovre
2. Platz: Jugendgruppe Belgien, Dojang Belgien

Preis für die größte Hilfsbereitschaft: "Die freundlichste Person"
Gesa Frömberg, Dojang Darmstadt

Internationales Pfingstcamp 2012

Stets gut gelaunt: das Moderatorenteam
frisches und reichhaltiges Essen
Partnertraining einmal anders
...nicht immer alles so ernst nehmen
kein Lehrgang ohne Gemeinschaftsfoto
die Gewinner des diesjährigen Festivals

Sonne satt beim Pfingstcamp in Reinheim

In 2012 fand das traditionelle Pfingstcamp vom 26. bis 28. Mai auf dem Schulgelände der Dr.Kurt-Schuhmacher-Schule in Reinheim/ Odenwald mit über 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 7 Ländern statt. Auf einem großzügigen Gelände warteten eine frischrenovierte Cafeteria, die nagelneue Gemeideturnhalle, viele heiße Duschen und ein wunderbarer großer Rasenplatz auf bewegungsfreudige Menschen wie uns. „Fast schon wie ein Sommercamp“ war der Kommentar vieler TeilnehmerInnen – trainierten wir doch aufgrund der warmen Temperaturen meistens unter freiem Himmel. Und selbst das Echo aus Groß-Bieberau fand seinen Weg zu unserem morgendlichen Lauf durch die Natur.

Den Abschluß der Tage bildete wie immer das Shinson Hapkido Festival am Montag mit vielen sehenswerten Beiträgen und Leistungen. Die Gewinner und Gewinnerinnen:

Hyong/ Formlauf
1.Platz Sven Fährmann und Ulrike Sommer, Hamburg
2.Platz Leif Elxnat, Darmstadt
ebenfalls den  2. Platz belegten die Prüfungskandidat/innen zum 2. Dan (Anja Siemsglück, Dirk Bierenstiel, Katja Rohrßen, Sibylle Kumm, Silke Boysen)

Nakbop/ Weitfall
1. Platz Alain Boemer, Elsenborn/ Belgien (über 18 Schlafsäcke)
2. Platz Freddy Paul, Darmstadt

Eigene Kreation
1. Platz Prüfungskandidat/innen zum 1. Dan mit "Kopfkino"
2. Platz belegten die Jugendlichen aus dem Dojang Amel/ Belgien Marie, Julian und Olivier mit "One Minute Show"

Zur „freundlichsten Person“ wurde in diesem Jahr Karin Wieck aus Mannheim gewählt

Einen großen Dank an Leitung der Dr.Kurt-Schuhmacher-Schule sowie die Gemeinde Reinheim sowie an Sabomnim Jochen Liebig und Anna Gavras für die Organisation, außerdem an unsere wunderbaren ModeratorInnen Christian Schmidt und Karin Wieck, an Rufus Meyer für die Organisation der Küche und an all die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer. 
Und natürlich ein großes „Ghamsa Hamnida“ an unseren Lehrer Sonsanim Ko Myong für wunderbare Tage!

Nach oben

Für weitere Bilder besuchen Sie bitte die folgende Webseite...